Unsere Unternehmens
Geschichte

Zahlen, Fakten & Meilensteine
Pitztaler Gletscherbahn

Die Pitztaler Gletscherbahn GmbH & Co KG betreibt zwei Skigebiete:
Den Pitztaler Gletscher sowie die Bergbahnen Rifflsee.

Kennzahlen

Investitionsvolumen gesamt bis 2020: ca. Euro 52 Millionen
Mitarbeiterzahl: 80

Meilensteine

Pitztaler Gletscher

  • 1982 – 1983 Auf die Idee eines Gletscherskigebiets im Pitztal kamen Einheimische in den 70iger Jahren. Nach der erfolgreichen Investorensuche wurde 1980 die Unternehmung Pitztaler Gletscherbahn gegründet.
  • 1982 Bau des Pitz Expresses
  • 16.01.1982 Andrehfeier
  • 11.03.1983 Durchschlagsfeier
  • 23.12.1983 Personenverkehr mit dem Pitz Express wurde aufgenommen
  • 1983 Beginn Bergrestaurants Wildspitze mit hauseigener Konditorei
  • 1983 Die Errichtung des Brunnenkogel Schlepplifts, des Mittelbergjoch Schlepplifts 1 und des 2er Sessellifts Gletschersee folgten.
  • 1985 Bau des Mittellbergjochschlepplifts 2
  • 1987/1988 Bau des Übungslifts Mittagskogel
  • 1989 Bau der höchsten Seilbahn Österreichs – der Pitz Panoramabahn
  • 1989 – 1992 Bau des Speicherteichs für die Beschneiungsanlage
  • 1995 Der Sommerskilauf findet im Jahr 1995 sein Ende. Seither wird der Skibetrieb von September bis Mai am Pitztaler Gletscher angeboten.
  • 1996 Bau des Bergrestaurants Kristall mit großzügiger Sonnenterrasse
  • 1998 Erweiterung des Kinderangebots mit der Erlebniswelt für Bambinis im Bereich des Gletscherrestaurants auf 2.840 m.
  • 1998 – 2000 Bau der Kapelle des weißen Lichts durch Prof. Rudi Wach im Auftrag der Pitztaler Gletscherbahn.
  • 2000 Einrichtung des Gletschersteigs vom Hinteren Brunnenkogel hinunter zum Taschachferner. Heute erreichen Sie den Zustieg/Abstieg zum Gletschersteig bequemen mit der Wildspitzbahn von 3.440 m.
  • 2000 Tunnel & Pitz Express sowie Komfortverbesserung im Pitz Express
  • 2000 1. Auflage des Pitz Express
  • 2006 Bau des 6er Sessellifts Gletschersee und der 8er Gondelbahn Mittelberg
  • 2009 Erbauung der IDE All Weather Snowmaker Anlage
  • 2010 Seit Beginn des Gletscherskigebiets offeriert das Unternehmen eine Höhenloipe auf 2.690 m.
  • 2011/2012 Bau der Wildspitzbahn, welche die Pitz Panoramabahn ersetzt.
  • 2012 Bau des Café 3.440, welches sich in der Bergstation der Wildspitzbahn befindet
  • 2015 Mit einem Photovoltaik Kraftwerk auf 2.900 m Seehöhe beschreitet die Pitztaler Gletscherbahn wieder innovative und gleichzeitig auch umweltschonende Pfade
  • 2016 Vier Elektrotankstellen an der Talstation des Gletscherexpress – Anschaffung Elektro + Skidoo

Rifflsee

  • 1970 Erbauung des 1er Sessellifts von Mandarfen zum Rifflsee
  • 1971 Bau Hüttenschlepplift
  • 1980 Bau Muldenschlepplift
  • 1994 Übernahme der Rifflseebahn durch die Pitztaler Gletscherbahn und gleichzeitige Modernisierung der Talstation
  • 1996 Bau der Grubenkopfbahn am Rifflsee
  • 2004 Erbauung der Muttenkopfbahn
  • 2007 Bau des Sunna Alm Bergrestaurants in Passivhaus-Bauweise (erster Gastronomiebetrieb in Passivhaus-Bauweise im Alpenraum)
  • 2009 Erbauung 6er Sessellift Sunna Alm Bahn, welcher den Komfort erhöht und die Sicherheit bei der Beförderung von Kindern und Familien steigert.
  • 2017 Europas höchstes Floß auf 2.232 Metern
  • 2018 Erweiterung Sonnenterasse Sunna Alm Bergrestaurants

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für die reibungslose Funktionsweise der Website essenziell, andere Cookies helfen uns, unser Onlineangebot und dein Nutzererlebnis zu verbessern. Zur Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren Cookies ausschließen

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (wie z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Cookies akzeptieren Keine Statistik-Cookies zulassen

Cookies-Übersicht